Der Wald steht schwarz



Nossbach
2008
Öl auf Leinwand
80 × 100cm
(Privatbesitz)
Pfad
2013
Acryl auf Leinwand
270 × 200cm
(Privatbesitz)
Das Verlaufen
2014
Öl auf Leinwand
100 × 160cm
Saum
2013
Acryl auf Leinwand
30 × 30cm
(gestohlen)
Schneise
2014
Acryl auf Leinwand
50 × 40cm
(Privatbesitz)
24/7
2018
Öl auf Leinwand
50 × 50cm
Überstunden
2012
Öl auf Leinwand
17 × 25cm
(Privatbesitz)
Vorstadt
2012
Acryl auf Leinwand
30 × 30cm
(Privatbesitz)
Dort
2014
Öl auf Leinwand
100 × 200cm
Kaninchen
2015
Öl auf Leinwand
30 × 30cm
Kreisel
2015
Öl auf Leinwand
80 × 100cm
(Privatbesitz)
4°C
2014
Öl auf Leinwand
270 × 190cm
Figur
2016
Acryl auf Leinwand
30 × 30cm
Sitz
2016
Acryl auf Leinwand
30 × 30cm
Kletten
2013
Acryl auf Leinwand
160 × 100cm
(Privatbesitz)
Wald
2012
Öl auf Leinwand
80 × 100cm.
Fahrer
2015
Öl auf Leinwand
100 × 70cm
„Wir wandelten einmal Hand in Hand durch den Mittelwald, er legte am Wegrand neben einem Baumstumpf einen Stein ins Moos. Ich fragte ihn: „Warum?“ und er antwortete: „Das wirst du später verstehen". Jenen Stein fand ich zufällig, wahrscheinlich unbewusst wieder, Jahre nach Richards Verschwinden, beim Beschreiten der Wege von damals. Und alles kam plötzlich zurück: die Stimme, die lockere Kraft, Temperatur und Form der Hände. Ein Schauer lief über meinen Rücken und Tränen über mein Gesicht beim Anblick des selbst gelegten Grabsteins. Wir begrüßten einander immer, indem sich unsere Stirne berührten. Das letzte Mal geschah dies im Traum, in Form einer Verabschiedung.“

+